FANDOM


Yuga-Ganon
YuGanon.png
Erster AuftrittThe Legend of Zelda: A Link Between Worlds (2013)
Geschlechtmännlich
WesenDämon
Andere FormenYuga
Ganon

Yuga-Ganon ist eine Fusion aus Yuga und Ganon. Nachdem Yuga Ganon aus der Verbannung befreit hatte, nutzte er die Macht der 7 Weisen, um das Triforce Ganons zu erhalten. Sowohl Yuga als auch Yuga-Ganon treten ausschließlich in The Legend of Zelda: A Link Between Worlds auf.

Auftritt in The Legend of Zelda: A Link Between Worlds

RevivingGanon3.png

Yugas Befreiung Ganons aus der Verbannung mit Hilfe der 7 Weisen

Nachdem Yuga sich die Macht Ganons zu eigen machte, versuchte er Link auszulöschen, wurde jedoch von Königin Hilda daran gehindert, indem sie ihn in Schloss Lorule fixierte. Sie brachte Link zurück nach Hyrule, kann aber vorerst selbst nicht mehr Schloss Lorule verlassen, da sie den Bann aufrecht erhalten muss. Er ist der Endboss des Spieles und im Thronsaal Schloss Lorules anzutreffen. Während des Kampfes stellt sich heraus, dass Hilda zusammen mit Yuga-Ganon das Ziel verfolgen würde, das Triforce Hyrules nach Lorule zu bringen. Dies wäre nötig, da Lorules Triforce in der Vergangenheit von der Königsfamilie zerstört worden war, was geschah, da aufgrund der Macht des Triforce viele danach strebten, was wiederrum Kriege nach sich zog. Doch ohne dem Triforce, dem Artefakt der Götter, fehlte Lorule eine wichtige Stütze, und es begann unterzugehen. Nachdem Hilda Link über diesen Sachverhalt aufgeklärt hatte, wird sie von Yuga-Ganon verraten, der anders als sie nicht die Rettung des Königreich Lorules, sondern die Macht des Triforce anstrebte. Er verwandelt Hilda in ein Gemälde, wie er es bereits mit Prinzessin Zelda, den sieben Weisen und nicht zuletzt auch Link tat, dann stiehlt er das Triforcefragment der Weisheit  von Prinzessin Zelda. Da er bereits durch die Fusion mit Ganon das Triforcefragment der Kraft  besitzt, braucht er nun nur noch das Triforcefragment des Mutes , welches Link trägt, um das Triforce Hyrules zu komplettieren.

Kampfablauf und Taktik

Während der ersten Hälfte des Kampfes ist er in der Lage, sich zu teleportieren. Ausserdem besitzt der einen Dreizack, mitdem er stoßartig angreift. Verletzbar ist er jeweils auf der Seite, die nicht den Dreizack in der Hand hält. Ferner kann er auf Link rote, kugelblitzartige Energiebälle regnen lassen. Da er währenddessen nicht selbst auf dem Kampffeld erscheint, ist er während dieser Phase unverletzlich.  

In der zweiten Hälfte des Kampfes wendet er alle Angriffsformen an, die er bereits zuvor nutzte. Zusätzlich schießt er blaue Energiebälle auf Link, die jener mithilfe des Bannschwerts kontern kann. Dies ist auch die einzige Methode, Yuga-Ganon während dieser Kampfphase zu schaden. Wird er getroffen, betritt er die Wand indem er sich in ein Gemälde verwandelt. Er ist jedoch in der Lage, in dieser Form aus der Wand heraus anzugreifen. Da Links herkömmliche Waffen ihm in diesem Zustand nicht schaden, erhält Link von Prinzessin Zelda den Lichtbogen, der es ihm erlaubt, als Gemälde auf Ganon zu schießen. Wird Ganon getroffen, verlässt er die Wand wieder und ist auf herkömmliche Weise verletzbar. Jene Prozedur muss noch einmal wiederholt werden, dann ist der Kampf vorüber.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki