FANDOM


MedohRi.jpg

Vah Medoh unters Revalis Kontrolle

Vah Medoh ist einer der Titanen in The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Vah Medoh wurde von altertümlicher Magie und Technik von dem Stamm der Shiekah erschaffen. Die Form von Vah Medoh erinnert an einen Adler.

Hintergrund

Medoh in der Vergangenheit

Vah Medoh wurde, zusammen mit den anderen drei Titanen, vor mehreren tausend Jahren von Intellektuellen des Shiekah Stammes konstruiert. Die Aufgabe Vah Medohs war es, den Helden und die Prinzessin in ihrer Schlacht gegen die Verheerung Ganon zu unterstützen. Zusammen mit den Titanen, wurden auch die Wächter erschaffen.

Als hundert Jahre vor Links erwachen Ganon zurückkehren drohte, wurde das Konstrukt von Vah Medoh von den Hylianern wiederentdeckt. Zusammen mit den anderen Titanen und den Wächtern, wurde Vah Medoh als Geheimwaffe gegen Ganon auserkoren. Die Schlacht sollte so verlaufen, wie vor 10.000 Jahren. Als Recke Vah Medohs wurde der selbstbewusste Orni-Krieger Revali gewählt. Als Ganon dann jedoch tatsächlich zurückkehrte, übernahm er die Kontrolle von Vah Medoh, sowie den anderen Titanen. Seitdem sorgt Vah Medoh für Unruhe im Dorf der Orni, sowie in Hyrule.

Medoh sorgt für Unruhe im Dorf der Orni

Seit einer geraumen Zeit bevor Link ins Dorf der Orni kam, begann Vah Medoh damit das Leben der Ornis in Hyrule zu erschweren. Tag und Nacht kreiste der Titan über dem Dorf der Orni und schoss jeden Orni, der sich in die Lüfte erhob mit seinen Laserkanonen ab. Viele Orni-Krieger versuchten den Titan zu besiegen, diese wurden jedoch von den Attacken Medohs getroffen. Einer dieser Krieger war auch der starrsinnige Teba, der sich bei Links Ankunft bereits auf einen neuen Angriff vorbereitete.

Vah Medoh als Gegner

Windtitan Vah Medoh
Medoh Böse.jpg
Erste ErscheinungBreath of the Wild (2017)
AufenthaltsorteDorf der Orni
AttackenLaser
Effektive WaffenBombenpfeile
Am Flugplatz wartet Teba auf Link, der sich mit einer wärmenden Rüstung, Pfeilen und bestenfalls etwas zu Essen vorbereiten sollte. Sobald Link bereit ist, gegen Medoh anzutreten, bringt Teba den jungen Hylianer in die Lüfte, wo er gegen Vah Medoh kämpfen solle. Über den Wolken, als Link und Teba dem Titanen näher kommen, bilden die vier Geschosse um Vah Medoh eine Schutzbarriere, die es Link unmöglich machen würden den Titan zu betreten. Ab hier schmeißt Teba Link ab, mit dem Plan die Aufmerksamkeit der Geschosse auf sich zu lenken. Link gleitet währenddessen mit seinem Parasegel näher an die Geschosse heran.

Nach genug dran, feuert Link zwei Bombenpfeile ab, die die Laser-Geschosse des Titanen zerstören. Insgesamt gibt es vier Geschosse, die Link zerstören muss. Dabei muss er auf jeden zwei Bombenpfeile schießen. Jedoch schießen die Geschosse auch zurück. Ähnlich wie die Wächter, suchen die Geschosse sich selbstständig ihre Zielobjekte und laden dabei auch schon den Laser auf. Wenn sie nicht gerade Teba im Visier haben, muss Link klug ausweichen um nicht getroffen zu werden. Wurden alle vier Vorrichtungen zerstört, verschwindet auch die Barriere um den Titan und Link kann ihn endlich betreten.

Vah Medoh als Tempel

Vah Medoh
Karte Vah Medoh.jpg
Die Karte Vah Medohs
SpielBreath of the Wild (2017)
Erhaltener GegenstandRevalis Sturm
EndgegnerGanons Windfluch
Der Titan Vah Medoh dient ebenfalls als einem der Tempel in Breath of the Wild. Zwar ist der Tempel nicht besonders groß, dafür ist er aber bespickt mit Rätseln, die das Voranschreiten im Tempel etwas erschweren. Nachdem die Karte des Tempels auf dem Shiekah-Stein kopiert wurde, hat Link die Möglichkeit die Stellung der Flügel in drei Stufen zu verändern. Mit dieser Fähigkeit in der Tasche, muss Link nur noch die Fünf Kontrolleinheiten Medohs finden und betätigen. Diese sind in der Karte mit roten oder orange farbenen Punkten eingezeichnet.

Vorgehen

Navi Artwork.png
Navi Artwork.png
Hey, Listen! Dieser Abschnitt ist noch nicht fertig. Unterstütze das Zeldapedia, indem du diesen Abschnitt mit Informationen erweiterst.

Nach dem Eingang kommt ein Windstrudel, in den Link springen kann um besseren aufwind zu erhalten und an eine Sprossenwand zu gelangen, auf der man eine Truhe mit einem Saphir findet. Anschließend begibt man sich über die Brücke aus magnetischen Blöcken ins andere Ende des Titanen. Dort wartet auch schon ein kleiner Wächter auf Link. Diesen besiegt man einfach, am besten mit Wächter Waffen, damit dieser nicht zulange aufhält. Hinter dem Wächter befindet sich die Karte des Titanen. Mit der Karte in der Tasche, kann man nun die Windlage des Vogel-ähnlichen Titans nutzen.

Als nächstes begebt ihr euch in den linken Flügel, wo man in einer Nische ein Auge findet. Dieses schießt man ab und gelangt zum ersten Kontrollelement. Um an das Kontrollelement zu gelangen, dreht ihr den Titan auf der Karte nach rechts. Nun neigt sich das Innere des Titanen und Link kann sein Parasegel verwenden um zum Element zu schweben. Nachdem er es aktiviert habt, bewegt man sich euch weiter im Raum und kommt an einen verschlossenen Durchgang. Rechts neben dem Durchgang befindet sich ein Rohr, durch das man eine Bombe werfen muss. Damit die Bombe weiter bleibt, senkt man den Titan erneut nach rechts und sprengt sie im richtigen Moment. Im Raum, in der sich die vorherige Bombe befand befindet sich eine weitere brüchige Mauer. Dafür legt man erneut eine Bombe in das Rohr, lasst den Titan auf der jetzigen Position und betätigt den Schalter neben euch, der einen Windstrom öffnet. Hinter der brüchigen Mauer befindet sich eine magnetische Kugel. Senkt man nun den Adler nach links, rollt sie zu Link, der diese mit seinem Magnetmodul auf die Laufbahn - auf der zuvor die Bombe rollte - bewegt. Neigt man dann den Adler wieder nach rechts, betätigt die Kugel den Schalter, der die Tür öffnet und Link gelangt zum nächsten Modul.

Wissenswertes

Bildergalerie

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki