FANDOM


Titanen
Die Legende BoTW
Die vier Titanen in der Legende
Erste ErscheinungBreath of the Wild (2017)
Die Titanen (神獣 Kamikemono?, wörtlich übersetzt als göttliche Biester in japanisch) sind starke Gegner in The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Sie wurden einst zusammen mit den Wächtern von den Shiekah erschaffen um gegen die Verheerung Ganon zu kämpfen.

Beschreibung

Bei den Titanen handelt es sich um mächtige Maschinen die vom Stamm der Shiekah vor mehreren tausend Jahren geschaffen wurden. Insgesamt gibt es vier Titanen, die von talentierten Kriegern geführt werden. Die vier Titanen ähneln alle verschiedenen Tieren.

Die vier Titanen und ihre individuellen Eigenschaften:

  • Titan Vah Rudania: Vah Rudania ist der Titan der Goronen, welcher von dem Goronen-Krieger Daruk gesteuert werden sollte.
  • Titan Vah Ruta: Vah Ruta ist der Titan der Zoras, welcher von der Zora Prinzessin Mipha gesteuert werden sollte. Die Form des Titanen erinnert an einen Elefanten.
  • Titan Vah Medoh: Vah Medoh ist der Titan der Orni, welcher von dem Orni-Krieger Revali gesteuert werden sollte. Die Form des Titanen erinnert an einen Adler.
  • Titan Vah Naboris: Vah Naboris ist der Titan der Gerudo, welcher von der Gerudo-Kriegerin Urbosa gesteuert werden sollte.

Peiniger der Titanen

Als Ganon vor 100 Jahren das Land von Hyrule zerstört und angegriffen hat, entsendete er Flüche, welche die Titanen für ihn übernehmen sollten. Diese griffen zur gleichen Zeit die Recken der Titanen an. Zwar kämpften die vier Recken tapfer gegen diese Flüche, jedoch konnten sie nichts gegen Ganons Macht ausrichten und ließen an jenem Tage ihr Leben. So wurden die vier Flüche zu den Peinigern der Titanen.

Geschichte

Bis vor 100 Jahren waren die Titanen noch Gestalten alter Legenden, die von der mutigen Maid der Göttin und dem auserwählten Helden erzählen. Nach dieser Legende wurden die Titanen von den Shiekah erschaffen um zusammen mit der legendären Prinzessin und dem Helden die Verheerung Ganon aufhalten sollten. Diese Legende war vor mehr als 10.000 Jahren in Hyrule geschehen. Damals wollten sich die Bewohner Hyrules nicht mehr damit abfinden, dass ihr Land immer wieder von dem Dämonenkönig heimgesucht wird. Daher wurden die Titanen und die Wächter erschaffen. Zusammen mit dem Helden und der Prinzessin konnte die Verheerung Ganon so besiegt werden.

Und auch als vor Einhundert Jahren die Verheerung zurückkommen sollte, berief sich das Königshaus Hyrules wieder auf die Titanen und die Wächter aus alten Zeiten. Zwar stießen sie zufällig auf die Relikte alter Legenden, doch entschieden sie sich schnell dem Plan ihrer Vorfahren zu folgen. So bauten sie die Titanen wieder auf und wählten vier talentierte Krieger, die sie führen sollten. Jedoch kam es im Ende anders als geplant: als Ganon zurückkehrte, übernahm er die Kontrolle über die vier Titanen und die Wächter. Die Krieger, die die Titanen führten, kamen dabei - so wie der Großteil der Bevölkerung des Landes - ums Leben. Seitdem stehen die Titanen auch bis heute noch unter der Gewalt von der Verheerung Ganons.

Wissenswertes

  • Die Namen der Titanen sind entweder Anlehnungen oder Anagramme der Namen von Weisen aus der Zelda Geschichte:
    • Vah Rudania ist ein Anagramm für Darunia, dem Anführer der Goronen und dem Weisen des Feuer.
    • Vah Ruta ist eine Anlehnung an Ruto, der Prinzessin der Zoras und der Weise des Wassers.
    • Vah Medoh ist eine Anlehnung an Medolie's englischen und japanischen Namen "Medli" (メドリ Medori?). Medolie ist die Weise des Terra-Tempels.
    • Vah Naboris ist eine Anlehnung an Naboru, die Anführerin der Gerudos und Weise der Geister.

Bildergalerie

Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki