Fandom

Zeldapedia

Taya

682Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Taya
Taya Artwork.png
Ein Artwork aus Majora's Mask
Erster AuftrittMajora's Mask (2000)
GeschlechtWeiblich
Aufenthaltsort(e)Unruh-Stadt
FamilieTael (Bruder)
WesenFee
"Wir haben beide gefunden, wonach wir gesucht haben... Hier trennen sich wohl unsere Wege, nicht wahr? Weißt du... für mich war es eine sehr schöne Zeit. Bald wird der Karneval beginnen. Warum gehst du nicht einfach und kümmerst dich um deinen Kram? Wir haben auf jeden Fall den Karneval vor uns! Link! ...Danke."
— Taya zu Link, als er sich von ihr verabschieden wollte

Taya ist eine Charakterin in The Legend of Zelda: Majora's Mask und ist die Begleiterin von Link in diesem Spiel. Neben Navi kann auch Taya Link auf seinem Abenteuer unterstützen. Sie ist bei den großen Feen und den Bomberjungs bekannt. Sie kennt auch viele Personen aus Unruh-Stadt. Taya zeigt sich unverschämt und unhöflich. Gegenüber Link verhält sie sich kalt, auch wenn sie es gegenüber Link und ihrem Bruder nur gut meint. Anfangs wollte sie nicht mit Link ein Bund schließen, aber später im Verlauf der Story erklärte sie sich bereit Link zu unterstützen und beide wurden gute Freunde. Taya wirkt in manchen Situationen aggressiv. Im Manga von The Legend of Zelda: Majora's Mask sagte Link zu ihr, dass sie Navi ähnlich sieht und daraufhin haute Taya ihm am Kopf und fragte wütend, wer Navi sei. Als Sakon sich für Links Schwert interessierte, wurde Taya knallrot vor Wut und attackierte Sakon wild, um Link zu schützen. Taya ist auch ziemlich ungeduldig. Sie scheint im Gegensatz zu Navi sehr selbstbewusst zu sein und zeigt auch keine Angst. Sie kennt auch ihre Grenzen und kann Gefahr sofort wahrnehmen. Zwar wird sie als gemein bezeichnet, aber sie zeigt auch Fürsorge, beispielsweise für ihren Bruder Tael. Das bedeutet auch, dass sie in manchen Situationen nicht frech reagiert, sondern eher freundlich.

Im gesamten Spielverlauf hat Taya dieselbe Rolle, wie Navi in The Legend of Zelda: Ocarina of Time. Anders als Navi gibt Taya informativere Tipps und Informationen, aber nur durch Z-Zielerfassung und während des Spielverlaufes. Jedoch hat sie im Gegensatz zu Navi ihre eigenen subjektive Meinungen und das merkt man an ihren Kommentaren, die sie gibt. Wenn Link Taya um Informationen über Gegner bittet, die auch in Ocarina of Time auftreten, wird sie darauf wenige Informationen geben oder keine und wirkt gleich völlig verwundert. Bei Gegner, die man sehr leicht besiegen und/oder auch ignorieren kann, wird sie ebenfalls zu wenig oder gar keine Informationen geben. Es gibt da allerdings Ausnahmen bei Gegnern, da wo sie genügend Informationen gibt. Bei Gegner, die wirklich gefährlich sind, wird sie öfters Link warnen und sie ratet ihm lieber zu flüchten. Im Spielverlauf macht sie Klingelgeräusche, wenn sie mit Link sprechen möchte und gibt dabei keine menschlichen Synchronstimmen heraus.

Biografie

Taya.png
Einmal, während eines Unwetters auf der Termina-Ebene befreundeten sich Taya und Tael mit dem Horror Kid, der von seinen Freunden im Stich gelassen wurde. Den drei ging es eine kurze Zeit lang gut und sie übten Aktivitäten aus. Sie und ihr Bruder Tael wurden Horror Kids Komplizen und unterstützten ihn bei seinen hinterhältigen Aktivitäten, Menschen zu hintergehen und auszutricksen. Jedoch ging der Horror Kid zu weit; Taya und Tael unterstützten ihn bei einem Überfall auf den Maskenhändler und der Horror Kid hat ihm die Majoras Maske gestohlen. Danach halfen sie Horror Kid Link zu überfallen.

Während Link und Epona durch die Verlorene Wälder ritt, erschienen die beiden Feengeschwister und erschraken das kleine Pferd Epona, somit fiel Link runter und wurde bewusstlos. Horror Kid erschien, entnahm Link die Okarina der Zeit und die drei waren erstaunt über die Okarina. Horror Kid spielte Töne und Taya wollte nicht Tael an die Okarina ranlassen. Als Link aufwachte, flüchteten die drei mit Epona. Später kam es dazu, dass Link in ein Deku verzaubert wurde. Taya wollte verhindern, dass Deku-Link die Verfolgung aufnimmt und weil ihr Bruder und Horror Kid ohne sie über alle Berge verschwunden waren, kam es ebenhalt dazu, dass sie sich mit Link vereinigte. Anfangs konnte sie Link nicht ausstehen und aus ihr kam das Entschuldigungswort hervor, das nicht wirklich ernstgenommen wurde. Sie wollte sich anfangs nur mit verbünden wollte, um ihr Bruder zu suchen und Horror Kid aufzuhalten.

Als Link und Taya ihr Bruder Tael und den Horror Kid auf dem Uhrturm trafen, offenbarte Tael ein Geheimnis, um den Horror Kid aufzuhalten. Horror Kid verpasste daraufhin den kleinen Tael einen Schlag und Taya darauf wütend. Horror Kid verkürzte die Zeit der drohenden Akokalypse auf wenige Minuten. Deku-Link konnte den Horror Kid zwar nicht verletzen, aber er schaffte es dem Kobold sein gestohlenes Instrument wiederzuerlangen. Da kamen die Erinnerung hoch, als Prinzessin Zelda Link die Hymne der Zeit beibrachte, bevor Link mit Epona Hyrule verlässt. Taya verpasste Link ein Schlag auf sein Kopf, damit er nicht in seine Erinnerungen schwelgt. Die Okarina der Zeit zu verwenden sei sinnlos, meinte sie. Ihr wurde klar, dass alles sinnlos war und ihr Leben bald zu Ende gehen würde durch eine Zerstörung des gesamten Landes. Ihr blieb es nur noch übrig die Göttin der Zeit anzubeten, um mehr Zeit zu gewinnen. Link ignorierte, was Taya sagte und spielte die Hymne der Zeit. Plötzlich wurde es rundherum um Link und Taya weiß und beide fielen in ein Zeitstrom und wurden um 72 Stunden zurückgesendet.

Taya und Link hörten sich die Geschichte der Majoras Maske von dem Maskenhändler an und beide wurden klar, dass sie Horror Kid um jeden Preis aufhalten müssen. Taya wurde die ganze Situation ernst und sie wollte Link nun unterstützen und wurde somit eine Begleiterin. Während des Storyverlaufes, erfuhr sie mehr von Links Mut und Können als Held. Daher verließ sie sich öfters auf Links Stärke. Es kam auch zu einer Szene, wo sie sich aufrichtig bei Link für das vorherige Verhalten (mit dem Überfall und ihre Aggression) entschuldigte. Nach den ganzen Quests und die Befreiung der Vier Giganten, trafen beide erneut auf dem Uhrturm Tael und Horror Kid. Schnell spielte Link auf seine Okarina ein Lied, um die vier Schutzgötter zu rufen. Die Schutzgötter erschienen und stoppten den Mond. Die Zeit war stehengeblieben und Tael und Taya konnten sich wiedervereinigen. Die Majoras Maske löste sich von ihrem Träger und flüchtete in den Mond. Taya wollte auf gar keinen mit in den Mond hinein gehen und wollte das ebenfalls auch nicht Tael gönnen. Link war mutig genug und hatte vor innerhalb des Mondes einzudringen. Danach beschimpfte Taya ihren Bruder und Link als "bescheuert", weil beide unbedingt sich der Majoras Maske stellen wollten. Also sammelte sie ihren Mut und folgte Link. Link besiegte die Majora und somit war der Zauber aus der Maske verschwunden. Der kleine Held wachte später auf der Termina-Ebene auf.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki