FANDOM


"Eine Marionette, die nicht länger benutzt werden kann, ist nicht
mehr wert als Abfall. Dieser Part der Marionette ist nun vorüber
"
— Majora nachdem das Horror Kid versagte
Majoras Maske
Majoras Maske Artwork
Die Majoras Maske, die wiederkehrende Erscheiung aller ihrer Formen
Erster AuftrittMajora's Mask (2000)
Weitere AuftritteMajora's Mask 3D (2015)
Aufenthaltsort(e)Termina
Majoras Maske ist der Antagonist von The Legend of Zelda: Majora's Mask und The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D. Die anscheinend gandenlos gestörte hat nur ein Ziel: Die Vernichtung Terminas. Über die Maske ist wenig bekannt. Sie führt ihren eigenen Willen durch und wird nicht von dem Träger kontrolliert. Nach verschiedenen Quellen hat Majoras Maske schon früher die Ländereinen der beiden Welten terrorisiert wurde aber immer und immer wieder aufgehalten. Dieser verrückte "Dämon" wird als einer von Links größten Feinden eingestuft. Sie besitzt eine unglaubliche Kraft womit sie eine ganze Welt zerstören kann. Nach Erzählungen des Maskenhändlers hat diese Maske nach seiner Seele gegriffen, aber der Maskenhändler konnte widerstehen. Anders als das Horror-Kid welches dem Mächte der Maske verfiel und wahnsinnig wurde.

Beschreibung der Maske

Majoras maske
Es ist eine bunte, herzförmige Maske mit zwei großen, kreisrunden und orange-gelben Augen mit grünen Pupillen. Am gesamten unteren Rand ragen bunte Dornen aus der Maske, sowie zwei weitere über ihren Augen. Die zwei spitzen Dornen ob

en soll die zornige Form der Majoras Maske darstellen; Sie symbolisieren nämlich die Hörner des Teufels, wie man es im Christentum sowie im Islam beschreibt. Die Maske wurde extra etwas unordentlich gemalt, da das ihren tödlichen Wahnsinn beschreiben soll.

Persönlichkeit

Die Majoras Maske (die Seele) ist ein aggresives, kaltblütiges, tobsüchtiges, zerstörungswütiges und psychisch gestörtes Wesen. Durch unbekannte Gründe hat sie nur ein Ziel: Die totale Vernichtung. Man kann auch sagen, dass sie völlig schamlos ist. Deswegen fürchteten die Urväter eine neue Katastrophe und verbannten diese Maske. Man kann auch davon ausgehen, dass Majoras Maske Kontakt zum Mond hat. Nach einer Theorie wurde der Mond von der Majoras Maske erschaffen, um eine Region in Schutt und Asche zu legen. Ihre psychisch gestörte Persönlichkeit erkennt man daran, dass sie Menschen erschafft, die komische, verschlüsselte und verwirrende Sätze sprechen. Ihre Sätze sind Fragen, die nichts mit Gewalt zu tun haben. Die Maske fragt Link zum Beispiel, ob er von seinen Mitmenschen und Freunden geliebt wird. Die andere Frage lautet, ob Link das Richtige tut. Damit sind seine Quests und Heldentaten gemeint. Das Kind mit der Majoras Maske fragt Link, ob er mit ihm Fangen spielen möchte. Lehnt man ab, beschimpft das Kind Link mit einem Schimpfwort. Die grüne Wiese im Mond wurde von der Majoras Maske erschaffen.

Zudem wirkt die Maske sehr schlau. Sie weiß, wie man Menschen überführen kann. Dennoch verlässt sich die Maske auf ihre eigene Stärke. Die Menschen können von der Maske dazu gebracht zu werden, diese anzuziehen. Ohne zu denken treibt die Maske andere Menschen in den Wahnsinn. Sie nutzt die Fähigkeiten eines Menschen, um böse Taten zu vollbringen. Die Maske an sich kann nicht viel ausrichten, denn wenn niemand diese Maske trägt, kann sie nichts anrichten. Jedoch kann sie sich frei bewegen und an Orten mit denen sie eine Verbindung hat, kann sie sich in neue Formen verwandeln.

Geschichte

Majora's Mask

Diese unheimliche Maske gehörte erst dem Maskenhändler, wurde dann aber von Horror-Kid gestohlen. Später brachte die Majoras Maske das Horror-Kid dazu, die Maske zu tragen. Sein Körper wurde besetzt. Er überfiel mit seiner Macht den jungen Link, als er mit Epona in den Verlorenen Wälder unterwegs war. Er raubte
Horror Kid verzaubert Link (Majora's Mask)
Links Okarina, sein Pferd und flüchtete. Link nahm die Verfolgung auf und wurde später von der Maske in Deku-Link verwandelt. Deku-Link nahm erneut die Verfolgung auf und reiste mit Taya nach Termina, um von Horror-Kid die Okarina widerzuerlangen. Link versprach den Maskenhändler, der ihm heimlich folgte, die Majoras Maske zurückzubringen. Nach einem kleinem Abenteuer begegnete Horror-Kid und konnte seine gestohlene Okarina widererlangen, er vergaß aber die Maske zurückzuholen, reiste aber drei Tage zurück in die Vergangenheit zum Maskenhändler. Der Maskenhändler konnte seinen Teil seines Versprechens einlösen, indem er Link durch das Lied der Befreiung zurück in einen Menschen verwandelte. Er verlangte von Link  Majora's Maske, Link aber schaute zu Boden und der Maskenhändler bemerkte, was Link für ein Fehler machte. Statt ruhig zu bleiben, fing er an durchzudrehen. Der Maskenhändler erzählte Link von der Geschichte der dunklen Maske.

Ursprünglich wurde diese Maske von einem uralten, untergegangenen Hexenstamm für dunkle Rituale benutzt. Der Schaden, der die Majoras Maske verursachte, war so groß, dass beinahe die Welt untergehen würde. Schlussendlich wurde diese Maske von den Urvätern verbannt und versteckt. Seitdem wusste niemand mehr was über diese Maske. Wie der Maskenhändler an die Maske kam, ist unbekannt. Er war zuvor beseelt danach diese Maske zu suchen und schlussendlich fand er die Majoras Maske. Er merkte, wie ein kalter Arm in seiner Nähe war und nach seinen Körper greifen wollte. Die Maske wollte dessen Besitzer dazu bewegen, die Maske zu tragen. Der Maskenhändler wusste allerdings davon, dass die Majoras

Maske sein Körper besetzen wollte. Bekannt ist, dass die Maske einen negativen Einfluss auf ihren Träger ausübt und einen feindseligen Schleier über ihn wirft.

Erneut versprach Link dem Maskenhänler die Majoras Maske zurückzuholen. Link musste nun wie früher damals in Hyrule, als Kämpfe die Zeiten überschritten, seinen Mut erneut sammeln, um gegen Horror-Kid anzutreten. Während Link in Dekugestalt auf der Suche nach Horror-Kid war, verursachte die Majoras Maske eine Menge Ärger. Die Maske versetzte mit ihrer Zauberkraft einen Felsbrocken vor der Romani Ranch. Die Maske verzauberte außerdem alle Vier Giganten aus denen kurz danach Monstern wurden, die in den Tempeln leben. Dadurch, dass die Götter verzaubert wurden, verloren sie ihre Macht und in ihren Gebieten sind Naturkatastrophen geschehen. Die Sümpfe im Süden wurden vergiftet. In den Bergen im Norden herrscht der eiserner Winter und der Frühling wollte nicht kommen. Das Meer im Westen wurde verzaubert und um den Schädelbucht Tempel wirbelt ein Wirbelsturm. Und im Osten wurden die Pforten des Felsenturm Tempels geöffnet. Daraus strahlte ein Licht, dass die Untoten zum Leben erweckten. Seitdem ruhen dort Dämonen, die Lebewesen angreifen, wenn sie welche sehen. Zuletzt zersplitterte die Majoras Maske die Körpern der Großen Feen. Aus ihnen wurden verirte Feen, die sich außerhalb ihrer Quelle befinden. Danach kletterte der Horror-Kid auf den Uhrturm und wartete, bis der Mond nah genug sich über der Stadt befand.

Link konnte alle Vier Giganten von ihrem Zauber befreien und die Katastrophen in den Gebieten wurden dank Link behoben. Auch konnte er alle verirrten Feen zusammenführen.
Majoras Maske Trennung (Majoras Mask)
Erneut trafen sich Horror-Kid und Link auf dem Glockenturm. Link ging den Befehl ein und die Vier Giganten wurden gerufen. Bevor es zu einer Akokalypse kam, konnten die Vier Giganten den Mond aufhalten, aber nicht zurückschleudern. Währenddessen auf dem Uhrturm, zeigte die Majoras Maske ihr wahres Selbst. Sie trennte sich von Horror-Kid, beschimpft Horror-Kid als Abfall und flüchtete in den Mond. Der Mond wurde lebendig und gewann mehr Kraft. Link und Taya konnten ebenfalls in den Mond gelangen. Als Link im Mond war, sah er eine grüne Wiese, ein Baum in der Mitte und drumherum laufen vier Kinder. Das fünfte Kind mit der Majoras Maske saß nahe dem Baum. Link spielte mit Kinder die die Masken der Tempelwächter trugen verstecken in verschiedenen Labyrinthen und
Kampf Majoras Maske1 (Majoras Mask)
verschenkte seine Masken (außer die Verwandlungsmasken) den Kindern. In der Wiese angekommen waren alle Kinder verschwunden nur das kleine Kin

d mit der Majoras Maske war noch anwesend. Er wollte auch unbedingt mit Link Fangen spielen. Das Kind mit der Majoras Maske schenkte Link das Gesicht der grimmigen Gottheit. Das Fangspielchen sollte so ablaufen: Die Grimmige Gottheit und die Majoras Maske mussten gegenseitig sich angreifen. Das Fangspielchen wurde zu einem Kampf. Die Majoras Maske wurde durch die Grimmige Gottheit zerstört. Der böse Schleier und die Seele, die in der Maske ruhten, wurden zerstört. Die Majoras Maske wurde dadurch vernichtet. Kurz darauf konnten Die Vier Giganten den Mond mit ihrer Kraft zersplittern. Der Maskenhändler konnte seine Majoras Maske erhalten, bedankte sich bei Link und verabschiedete sich. Was mit der Maske passiert war unbekannt.

Manga

Aus einem offiziel von Nintendo veröffentlichten Manga-Heft ist der Ursprung der Maske bekannt. Laut diesem soll ein Wanderer einst in das Land eines als von den Menschen furchterregend angesehenen Drachen eingekehrt sein. Von diesem Land erfuhr der Wanderer, dass die Menschen erwähnten, das Panzer ("die harten Schuppen") des Drachen könnten den Menschen einen Wunsch gewähren, egal ob böse oder schlecht, und deswegen reisten die Menschen zu ihm. Nicht nur das: Die Panzerteile (aus dem Rücken) des Drachen waren sehr hart und dienten als gute Rüstung. Der Drache fraß jeden Einzelnen, egal ob Männer oder Frauen, auf aus dem Grund, weil diese Menschen versuchten die harten Panzerteile zu bekommen.

Ein Wanderer brachte ans Licht, dass der Drache sich einsam fühlte und erfüllte ihm ein Wunsch für immer in Frieden zu schlafen. Der Wanderer nahm seine Trommeln und spielte ein mystisches Lied. Dadurch fing der Drache an drei tagelang zu tanzen und danach fiel der Drache in ein tiefen Schlaf. Als der Drache einschlief, so wurde die Zeit geboren und am vierten Tag starb der Drache und da blieb sein Panzer übrig. Der Wanderer nahm ein Schwert und schnitzte aus dem Panzer eine herzf

örmige Maske, die fortan als Majoras Maske bekannt sein sollte. Der Wanderer nahm die "Maske" heraus, mit der Hoffnung, dass das Leiden des Drachen in der "Maske" gesiegelt wurde. Danach warf der Wanderer die Maske in ein Abgrund und Jahrhunderte sind vergangen, nachdem der Maskenhändler die Maske in seinen Händen hielt. Das Land, wo der Drache lebte, wurde vernichtet, nachdem der Drache starb.

Es stellte sich heraus, dass der Wanderer ein bekannter Held war. Dieser Held hat Ähnlichkeiten mit der Grimmigen Gottheit und Link.

Theorien

  • Das Gesicht der Grimmigen Gottheitt und die Majoras Maske sind beide sehr gefährliche Masken. Der Träger der beiden Masken entfesselt deren dunkle Kräfte. Beide Masken stehen für Zerstörung. Jedoch gibt es einen Unterschied. Die Grimmige Gottheit ist ein wildes Wesen, dessen Ziel es ist sehr starke Kreaturen zu vernichten. Das Ziel der Seele von Majora's Maske ist es, in die Körper anderer einzudringen, um böse Taten zu verrichten, sprich: Die Welt zu vernichten.
  • Majora war einst ein Dämon. Kein normaler Dämon sondern ein etwas stärkerer. Nach unzähligen Schlachten gegen die Grimmige Gottheit trieb das Majora zu einem Ziel: Das Gesicht der Grimmigen Gottheit in seiner Sammlung zu haben. Majora vereinte sich mit dem Todbringer, während die Grimmige Gottheit bei Hylia eine Ausbildung machte. Am Ende kam es zu einer finalen Schlacht und der Todbringer entkam, Majora jedoch konnte der Grimmigen Gottheit

das Gesicht abschneiden. Kurz darauf tötete Hylia den Dämon. Die Grimmige Gottheit fand aber die Maske verlockend und schnitt ohne Gesicht eine Schuppe des Dämons. Aus dieser Schuppe machte er Majoras Maske. Jedoch konnte ihm die Maske nicht retten und die Grimmige Gottheit starb.

Siehe auch

Trivia

  • Majora gehört zu einem der großen Mysterien des Zelda-Universums.

Galerie

Videos

Majora's Mask OST - Majora's Theme02:26

Majora's Mask OST - Majora's Theme

Majoras Thema

Zelda Theory - MAJORA is the HERO?! (zelda majora's mask)05:50

Zelda Theory - MAJORA is the HERO?! (zelda majora's mask)

Theorien

Zelda Theory - Majora Is A FAILURE! (Majora's mask origin)06:21

Zelda Theory - Majora Is A FAILURE! (Majora's mask origin)

Majoras Herkunft

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki