FANDOM


ZP Lanmolas Artwork(A Link to the Past).png
Ein Artwork aus A Link to the Past
AufenthaltsorteWüstenpalast
AttackenSandsteine
Effektive WaffenSchwert,
Wirbelattacke,
Bogen mit Pfeile,
Bomben
Lanmolas.gif
Lanmolas sind Endgegner in The Legend of Zelda: A Link to the Past und sind die Endgegner des Wüstenpalastes. Sie sind drei große wurähnliche Kreaturen und besitzen die Fähigkeiten sich durch den Sand zu graben. In Ganons Turm treten die Lanmolas als Mini-Bosse auf und in der Ecke steht eine Steinsäule in Form eines Schlangeskopfes, der Feuerbälle auf Link spuckt.

Geschichte

Link sucht das Amulett der Weisheit im Wüstenpalast. In einem Raum angekommen voller Sand trifft Link auf die drei Lanmolas, die das Amulett im Besitz haben.

Kampf

Die drei Lanmolas buddeln sich durch den Sand an die Oberfläche und springen von einer Stelle zur nächsten. Wenn sie aus dem Sand springen, werden dabei auch Sandsteine in vier Richtungen geworfen, die Link treffen und verletzen können. Für eine Weile bleiben sie in der Luft und kehren in den Sand zurück. Die Schwachstellen stellen ihre drei Köpfe dar. Link kann eine ihrer Köpfe mithilfe seines Schwertes angreifen, indem er ein Kopf eines Lanmolas angreift, kurz nachdem ein Lanmola aus dem Sand springt. Oder Link verschießt Pfeile auf ein oder mehrere Köpfe. Kurz bevor ein Lanmola aus dem Sand springt, kann Link an der entsprechenden Stelle eine Bombe legen. Wenn ein Lanmola übrig bleibt, werden keine vier Sandsteine beim Springen emporgeschossen, sondern acht Sandsteine. Vier von ihnen fliegen diagonal und die anderen vier Sandsteinen fliegen geradlinig in andere Richtungen. Es wäre hilfreich dem dritten Lanmola mehr Schaden zuzufügen als bei dem ersten und zweiten Lanmola.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki