FANDOM


König Daphnos Johanson von Hyrule ist ein Charakter aus The Legend of Zelda: The Wind Waker. Er war der letzte König des
König von Hyrule

Daphnos Johanson von Hyrule

ursprünglichen Hyrules. Nachdem Ganondorf wiederkehrte und die Menschen machtlos waren, haben die Göttinnin eine Sinnflut geschickt. Seitdem wandelt er in der Form des Roten Leuenkönigs durch die Welt, auf der Suche nach einen neuen Helden.

Aussehen und Eigenschaften

Er ist ein großer Hylianer, dessen Haaren und Bart weiß sind. Er hat eine große Nase und blickt stets sehr ernst, teilweise finster, drein. Er trägt einen roten Umhang, der die gleiche Farbe wie der Leuenkönig hat. Außerdem hat er einen großen weißen Kragen um, auf dem ein Triforce abgebildet ist. An seinem Gürtel trägt er eine große goldene Manschette, auf der ebenfalls ein Triforce abgebildet ist.

Der König ist immer ernst und plant sehr weit im Vorraus und bedenkt vieles. Er ist sehr pflichtbewusst und das Wohl von anderen ist ihm sehr wichtig.

Biografie

Über seine Zeit vor The Wind Waker ist wenig bekannt. Der Taktstock, den er später Link übergibt, benutzte er um die Weisen anzuleiten bußgefällige Musik den Göttern darzubieten. Er lebte in der Erwachsenen-Ära lange nach Ocarina of Time. Ganondorf kehrt wieder, es erschien jedoch kein Held und die Fähigkeiten des Königs reichten nicht aus, um ihn aufzuhalten. So legte er das Schicksal in die Hände der Götter, die dann eine Sinflut schickten. So wurde Ganondorf auf den Meeresboden versiegelt und mit ihm ganz Hyrule.

Nur wenige überlebten auf den Bergspitzen, den heutigen Inseln. Auch der König wurde versiegelt, teilte das Triforce der Weisheit jedoch zuvor. Ein Teil nahmen seine Nachkommen mit, den anderen behielt er selbst. Auch der Stein, mit dem Tetra und Link kommunizieren, gehörte ursprünglich ihm, der Gossipstein.

Jahrhunderte vergingen und Ganondorf gelang es, an die Meeresoberfläche zurück zu kehren.

Nach dem ersten Versuch Links seine Schwester zu retten, wird er vom Roten Leuenkönig gefunden. Er klärt Link über die aktuellen Geschenisse auf und begleitet ihn von nun an. Lediglich wenn Link an Land ist, bleibt er zurück. Er kann mit Hilfe des Gossipsteines mit Link reden.

Die gesamte Zeit hält er seine wahre Identität vor Link geheim. Erst bei Links zweiten Besuch in Schloss Hyrule zusammen mit Tetra, sieht er sich gezwungen seine wahre Gestalt zu enthüllen, da das Master-Schwert nicht in der Lage ist Ganondorf zu versiegeln. Jetzt klärt er über die Ereignisse vor der Sinflut auf. Zum Schluss vereint er die beiden Triforce-Teile der Weisheit, welche er selbst und Tetra besitzen. Damit erhüllt er Tetras wahre Identität als Prinzessin Zelda. Ab den Moment ruht das Triforce der Weisheit in Zelda selbst. 

Nachdem die zwei neuen Weisen erweckt und die Triforcesplitter aus Meer geborgen sind, entführt Ganondorf Zelda, die zu ihrer Sicherheit im Schloss zurück blieb. Als Link zur Rettung eilt, unterliegt er Ganondorf und er entreißt ihm und Zelda ihre Triforce-Teile. Zusammen mit seinem eigenen Triforce der Kraft erscheint das Symbol der Götter. Ganondorf lässt von Link ab und spricht seinen Wunsch. Jedoch schafft es der König das Triforce zuerst zu berühren. Sein Wunsch ist es, dass Hyrule entgültig untergeht und Link und Zelda eine bessere Zukunft haben sollen. Da Daphnos Johanson das Triforce bereits berühert, ist es sein Wunsch, der erfüllt wird. Die Barriere um Hyrule bricht ein und Link und Zelda können Ganondorf entgültig besiegen. 

Ein letztes Mal tritt der König in Erscheinung und sagt, er würde jeden Tag an sein Königreich denken und somit Ganondorf in gewisser Weise ähneln. Zudem bittet er um Vergebung, was er für eine Welt zurückgelassen hat. Tetra bietet ihn an mit an die Oberfläche zurück zu kehren. Dies lehnt er aber ab, da dies nicht sein Land sei, sondern Links und Tetras. Daraufhin werden Link und Tetra in Luftblasen gehüllt und nach oben getrieben. Link streckt seinen Arm nach dem König aus, dieser scheint erst danach greifen zu wollen, lässt es aber dann sein. Seine letzten Worte sind: ,,Euer Land und unser Vermächtnis..."

Vermächtnis

Das Schiff des Roten Leuenkönigs gibt es immernoch, doch die Pupillen sind leer. Link benutzt es denoch auch weiterhin.

Link, Tetra und die Piraten brechen auf, auf der Suche nach einem neuen Land. Sie werden fündig und nennen es, trotz des Königsworte, Hyrule.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki