FANDOM


Gohma The Wind Waker.png
Ein Artwork von Gohma
AufenthaltsorteDrako-Sanktuarium,
Ganons Kastell
AttackenSicheln,
Feuerodem
Effektive WaffenGreifhaken,
Schwert, von der Decke fallender Felsboden
Gohma ist ein Endgegner im Drako-Sanktuarium, dem ersten Dungeon in The Legend of Zelda: The Wind Waker. Während andere Gohmas auf Spinnen oder Krabben basieren, basiert Gohma aus The Wind Waker auf einer ausgewachsene Monopendra. Gohma hat mehrere Beine und Körpersegmente und ähnelt vom Aussehen her einem Skorpion. Der Kopf von Gohma zeigt Ähnlichkeiten mit anderen Auftritten von Gohma aus der The Legend of Zelda-Reihe. Ein großer, runder Kopf und ein Auge ist zu sehen, genau wie bei Monopendras. Jedoch weist die Kopfform von Gohma auf die eines Triceratops hin. Was auch anders an Gohma aus The Wind Waker wirkt, ist das große Maul, das eine Art Magmakanone ist.

Gohma tritt in Ganons Kastell erneut als Endgegner auf. Ein monochromes Bild erscheint (so ähnlich wie in Schloss Hyrule), das die Vergangenheit zeigen soll, in der Link gegen Gohma kämpfte. Link wird in Ganons Kastell in die Vergangenheit zurückgeschickt und muss nochmal gegen Gohma antreten.

Geschichte

Valoo, ein Drache, der auf der Spitze von Drakonia lebt, wütet auf der Inselspitze herum und speit wild Feuer. Der große Drache hat ein Problem: Sein Schwanzende steckt in einem Loch fest und unter ihm befindet sich der Raum von Gohma. Gohma taucht aus dem Magma auf und verletzt das Schwanzende von Valoo, wodurch der Drache vor Schmerz herumtobt.

Kampf

Gohma Screenshot (The Wind Waker).png
Im letzten Raum angekommen taucht Gohma aus dem Magma auf. Erstmal kann Link Gohma nicht angreifen, weil die gepanzerte Rüstung von Gohma (ähnlich bei Monopendras) zuerst zerstört werden muss. Beim ersten Anblick auf Gohma kann Link nichts gegen die Angriffe anrichten, er kann höchstens den Angriffen ausweichen. Aber der Schwanz von Valoo ist im Raum über Gohma zu sehen. Mithilfe des Greifhakens kann Link sich über Gohma schwingen und auf eine der Plattformen oben seitlich an der Wand springen. Bevor Link sich über Gohma schwingen kann, muss er sich vor Gohmas Sicheln und Feuerodem in Acht nehmen. Wenn er sein Greifhaken loswirft, ohne dabei auf Gohma zu achten, kann Link leicht verletzt werden. Oben angekommen am Schwanzende kann Link nun Valoo runterziehen und der Felsboden, auf dem Valoo sitzt, kracht von der Decke auf Gohma herunter, wodurch der Panzer von Gohma Schaden abbekommt. Das gefällt Gohma sicher nicht, also schiebt er den Felsboden zurück an die Decke. Jedoch schaut der Schweif von Valoo immernoch aus dem Loch heraus. Link kann nun erneut die selbe Taktik wiederholen, bis der Panzer von Gohma zerstört wurde.

Nachdem der Panzer von Gohma erfolgreich zerstört wurde, fällt es Link nun leichter Gohma anzugreifen. Sobald Gohma mit beide Sicheln ausholt, zusticht, danebentrifft und feststeckt, muss Link schnell den Greifhaken auf das Auge von Gohma werfen, wodurch Gohma verwirrt wird. Ohne den Greifhaken wird Gohma sich schneller befreien können. Link darf keine Sekunde zögern und muss schnell das Auge von Gohma mit seinem Schwert angreifen. Link wiederholt seine Vorgehensweise und Gohma wird endgültig besiegt.

Video

Hier kann der Leser oder die Leserin sich zurücklehnen und sich ein Video über die Kampfszene zwischen Gohma und Link anschauen. Das Video ist englisch und stammt aus dem englischen Zeldapedia.

Gohma (The Wind Waker)08:55

Gohma (The Wind Waker)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki